Programm Klub

Sonntag 4. Februar

Chelou (UK)

21.00 Uhr
EINTRITT FREI - KOLLEKTE

-------------
Chelou (UK)
-------------

Trotz zahlreicher Klicks und großer Beliebtheit im Netz ist Chelou als Musiker noch immer anonym. Der Londoner präsentiert sich auch live reserviert, seine tief greifenden Balladen büßen dadurch aber an nichts ein. In Chelous Videos untermalen Animationen den melancholischen Pop, der mal akustischer, mal elektronischer daherkommt.

«Halfway To Nowhere» | https://youtu.be/BgP9tzt9_Z8
«Damned Eye See» | https://youtu.be/40Ly9nR-cmA

Für Fans von: José Gonzales, Alt-J, James Vincent McMorrow

Sonntag, 18. Februar

sir Was (SE)

20.00 Uhr
EINTRITT FREI - KOLLEKTE

-------------
sir Was (SE)
-------------

„Ich habe 15 Jahre gebraucht, um diesen Sound zu kreieren“, sagt Joel Wästberg. Der Multiinstrumentalist aus Göteborg nennt sich sir Was, mit ausdrücklich klein geschriebenem „Sir“.

sir Was lässt sich in keine der gängigen Genre-Schubladen stecken. Er selbst nennt eine Reihe extrem unterschiedlicher Künstler, die ihn beeinflusst haben: Ein Hip-Hop-Artist wie J Dilla gehört genau dazu wie das Funk-Ensemble Sly & The Family Stone, die Beatles, die Jazz-Rock-Combo Mahavishnu Orchestra oder die britischen Noise-Rocker My Bloody Valentine.

«In The Midst» | https://youtu.be/aoXnOq6_zQw
«A Minor Life» | https://youtu.be/kPC9jRXNB2M

Für Fans von: Junip, Sinkane, Sly & The Family Stone